Swiss-Ski hat sein definitives WM-Kader bekannt gegeben!

Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Das war auch bei Zenhäusern so. Man könnte für ihn Partei ergreifen und folgendermassen argumentieren: Eine Saison mit so vielen Weltcuppunkten wie noch nie, drittbester Schweizer Slalomfahrer hinter Daniel Yule und Luca Aerni, mit 22 noch ein Jugendbonus und zehntbeste Laufzeit im zweiten Durchgang in Kitzbühel. Schneller als Alexander Choroschilow, […]





Ramon Zenhäusern auf Rang 22 in Kitzbühl

Ramon Zenhäusern beendete das Rennen auf Rang 22 . Er hatte im zweiten Lauf seine gute Nummer zu keinem entscheidenden Vorstoss nutzen können. «Der zweite Lauf war sehr schnell gesetzt, das mag ich nicht besonders», erklärte Zenhäusern. Immerhin schaffte er diesmal als 27. die Qualifikation, die er zuletzt zweimal hintereinander als 31. ärgerlich knapp verpasst […]





Ramon Zenhäusern wieder im Pech in Wengen

Wie zuletzt schon im Slalom von Adelboden resultierte für Ramon Zenhäusern auch in Wengen nur der 31. Platz. Hatten dem Pechvogel vor Wochenfrist zwei Hundertstel zur Qua- lifikation für den zweiten Durchgang gefehlt, betrug die Differenz nun 0,16 Sekunden. Erst der mit der Nummer 66 gestartete Italiener Cristian Deville verdrängte den Walliser noch aus den […]





Pech für Zenhäusern: 31. in Adelboden

Lumpige zwei Hundertstelsekunden schneller,und RamonZenhäusern hätte den zweiten Lauf am Chuenisbärgli in Adelboden als erster des zweiten Laufes in Angriff nehmen können.Mit der Startnummer 39 auf der bereits arg in Mitleidenschaft gezogenen Piste ins Rennen gegangen, verlor der Visper 3,37 Sekunden auf die Bestzeit von Fritz Dopfer (56,21 Sekunden). Wenn man weiss, was mit einer […]





So gut wie noch nie im Weltcup

Ramon Zenhäusern, 23. in Levi und jetzt 19. in Are. Es läuft. «Tatsächlich, und ich bin mit dem Saisonauftakt entsprechend sehr zufrieden. Kommt noch dazu, dass ich in Davos ein FIS-Rennen mit grossem Abstand gewonnen habe. Dass mir auch im Riesenslalom grosse Fortschritte gelungen sind,wertet den optimalen Saisonstart zusätzlich auf.» Sie sind in Are mit […]





«Irgendwann kommt es zum Exploit»

Ramon Zenhäusern, erster Slalom, die ersten Weltcuppunkte. Zufrieden? «Ja, das bin ich.Auch wenn man mit einem 23. Platz nicht so richtig vorwärtskommt.» Im Vergleich zum letzten Jahr ists eine Steigerung? «Im letzten Jahr hätte ich nach der Zwischenzeit nach Hause gehen können. Der 23. Platz ist eine gute Basis für mehr.» Im Vorfeld war Ihrerseits […]